Regelm√§√üig l√§dt unser Vorstand Albert Kehrer ein inspirierendes Role Model der LGBT*IQ Community oder einen LGBT*IQ Ally zum Gespr√§ch ein. Freuen Sie sich auf einen interessanten Austausch √ľber Vorbilder und Sichtbarkeit in der LGBT*IQ Community.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

der gast des tages
© Sandra Jana Vollmer

Sandra Vollmer
Vorstand Finanzen und HR bei der 1&1 Mail & Media Applications SE
Platz 2 PROUTExecutives 2021

Sandra Vollmer verantwortet die finanzseitige Steuerung des Teilkonzerns 1&1 Mail und Media bekannt unter den Marken Web.de und GMX. Im Fokus steht insbesondere auch die Begleitung des Umbaus zu einem Datenplattform-basierenden, digitalen Gesch√§ftsmodell und den damit einhergehenden Ver√§nderungsprozessen.  Dar√ľber hinaus verantwortet Sie in der Shared Service Gesellschaft des Konzerns United Internet die Funktionen Corporate Controlling, Accounting, Tax und Procurement.

Chancengleichheit ist f√ľr Sandra Vollmer selbstverst√§ndlich, am Ende geht es im Business Kontext doch im Wesentlichen darum, kompetente Mitarbeitende mit spannenden Aufgaben zu begeistern und H√∂chstleistungen zu liefern. Dabei sind Nationalit√§t, ethnische Herkunft, Religion, Geschlecht und geschlechtliche Identit√§t, Alter, Behinderung oder sexuelle Orientierung wirklich v√∂llig unerheblich, sondern reflektieren viel mehr die Realit√§t einer modernen Gesellschaft, der wir andererseits ja wiederum unsere Produkte und Dienstleistungen bereitstellen.

In der Realit√§t trifft man leider noch immer auf Menschen die Chancengleichheit nicht vollumf√§nglich akzeptieren und teils traditionelle, veraltete Weltbilder vertreten. Deshalb ist es f√ľr Sandra Vollmer von gro√üer Bedeutung jeden Tag aufs Neue ihr eigenes Verst√§ndnis von Chancengleichheit aktiv vorzuleben, beispielsweise in der Besetzung von Projekten, Stellen und F√ľhrungspositionen. Dar√ľber hinaus unterst√ľtzt Sandra Vollmer individuelle, unternehmensinterne Initiativen, beispielsweise die F√∂rderung von Frauen in F√ľhrungspositionen. Ihr Outing im beruflichen Kontext erfolgte im Dezember 2020, sodass die eigene Transition, also die Akzeptanz und das “Ankommen” als Frau im Vordergrund standen.